______________________________________________________________________________________________________________________________________________

Ehevorbereitung

______________________________________________________________________________________________________________________________________________

Christa Meves: Ehe-Alphabet

In ihrem Buch "Ehe-Alphabet" teilt Christa Meves ihre Erfahrungen mit, die sie in einer großen psychologischen und pädagogischen Praxis und in vielen menschlichen Begegnungen gewinnen konnte. Es geht ihr nicht um Rezepte für den Ehealltag, sondern um Grundhaltungen, die eine Ehe heute, durch alle Krisen hindurch, lebenswert machen. Eine sehr persönliche Orientierung, den Lesern gewidmet, die vor den Anforderungen einer modernen partnerschaftlichen Lebensgemeinschaft stehen und trotz aller Sirenenklänge unseres Zeitgeistes den Mut haben, mit Gottes Hilfe eine Bindung auf Lebenszeit einzugehen.

 

Verlag fe-medien, Kisslegg, 40. Aufl., 144 Seiten, 9,80 €

 


______________________________________________________________________________________________________________________________________________

Livio Melina: Liebe auf katholisch - Ein Handbuch für heute

 

Siehe auch das Inhaltsverzeichnis unter https://lbib.de/Liebe-auf-Katholisch-Ein-Handbuch-fuer-heute-61778

Die Morallehre der katholischen Kirche ist umstritten und doch zutiefst human und zeitgemäß. Anhand aktueller Themen erläutert der Moraltheologe Livio Melina in diesem kompakten Leitfaden die zenralen Aspekte dieser Lehre über das richtige menschliche Verhalten - vom Umgang mit der Gender-Ideologie über die Familienplanung und zerbrochene Familienverhältnisse bis zu gleichgeschlechtlichen Beziehungen. Die Schlußfolgerung seines Buches ist eindeutig: Die Kirche ist der Anwalt wahrer menschlicher Liebe, denn sie erinnert immer wieder an Treue und Verläßlichkeit und bietet damit einen schlüssigen Gegenentwurf zur zunehmenden Sexualisierung und Beliebigkeit der westlichen Gesellschaften.

 

Melinas Buch richtet sich zunächst an Seelsorger und theologisch Interessierte. Aufgrund seiner allgemein verständlichen Sprache kann es aber auch von all jenen mit Gewinn gelesen werden, die über Vorurteile hinaus an Fakten und Hintergründen zur Moralehre der katholischen Kirche interessiert sind.

 

Sankt-Ulrich-Verlag, 2009, 192 Seiten, 17,90 € bzw. 5,00 € bei Bezug über fe-Medien


______________________________________________________________________________________________________________________________________________